b_767_1023_0_00_images_abt_bba_aktuelles_LinusDunk2.jpgDer spannende Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz in der Bezirksoberliga ist entschieden. Das Herren Team des TSV Unterhaching konnte sich den Aufstieg am vorletzten Spieltag vorzeitig sichern!

Möglich wurde das durch den nicht unbedingt erwarteten 84:80 Heimsieg letztes Wochenende gegen den bereits als Aufsteiger feststehenden TSV Weilheim. Wobei bei diesem Spiel keine wirkliche Heimspiel Atmosphäre aufkam. Der Gegner war mit einem kompletten Fanbus angereist und stellte mindestens die Hälfte des Publikums, über weite Strecken jedenfalls die lautere Hälfte. Vielen Dank hierbei an unsere Jugend, die dagegen hielt und unser Team lautstark unterstützte!

Das Spiel selbst begannen die Hachinger hoch konzentriert und kampfstark, zu deutlich war wohl noch die Erinnerung an die 12 Punkte Niederlage im Hinspiel, die höchste der TSV-ler in der Saison. Unterhaching ging von Anfang an in Führung, konnte das erste Viertel mit plus 4 Punkten abschließen und mit 46:32 ging es in die Pause. Nach der Pause kam Weilheim stark zurück und der Vorsprung schmolz Punkt für Punkt. Fünf Minuten vor Schluß konnte Weilheim dann sogar die Führung übernehmen und es entwickelte sich eine hoch spannende „Crunch Time“ Erst 50 Sekunden vor Schluß konnte Mikey die Hachinger mit einem spektakulären Dreier wieder in Führung bringen und dann sollte bis zum 84:80 Sieg nichts mehr anbrennen.

Damit, weil Unterhaching nun 4 Punkte Vorsprung auf den direkten Verfolger, die BC Hellenen, hatte und außerdem den direkten Vergleich für sich entscheiden konnte, brauchten wir nur noch einen Sieg aus den letzten 2 Spielen.

Mit dieser Ausgangslage ging es an diesem Samstag nach Landshut und die Jungs konnten den Sack zu machen. Eine solide erste Halbzeit reichte und so konnte auch eine chaotische zweite Hälfte nicht mehr schaden und das Spiel wurde 90:74 gewonnen.

Leider gab es sowohl bei dem Spiel gegen Weilheim, als auch in Landshut unangenehme Erfahrungen mit dem gegnerischen Publikum, unser nicht durchgehend blondes Team wurde wiederholt Opfer rassistischer Entgleisungen! Viele scheinen Niederlagen Ihres Teams mit Sprüchen wie „lauter Neger und Chinesen“ vergelten zu müssen. Schade, das ist dem Basketballsport unwürdig!