Die Turner des TSV Unterhaching gewinnen bei den oberbayerischen Einzelmeisterschaften in eigener Halle.

In der Altersklasse 7 stellte der Nachwuchs des TSV gleich 5 Turner von insgesamt 14. Einen tollen Wettkampf turnte Sebastian Elbs, der sich über den Vizetitel in Oberbayern freuen durfte. Besonders hervorzuheben sind hier die Turner Ferdinand Schultz und Ludwig Beck die als erst 6 jährige sich bei den älteren 7 jährigen beweisen durften. Die beiden jüngsten machten ihre Sache gut und landeten im Mittelfeld auf Platz 7. und 8. Vadim Melicukovskij wurde 5., Adi Pakki 12.

Mit ebenfalls 5 Turnern stellte Unterhaching in der AK 8 sogar 50 % der Athleten. Die Schützlinge von Trainer Dominik Prosch konnten größtenteils das neue vom DTB geforderte Programm umsetzen. „Defizite liegen hier vor allem noch in Bereich der Flanken und am Boden, an den Ringen und am Barren sind die Athleten auf einen guten Weg die möglichen Bonuselemente zu schaffen,“ so Trainer Prosch.

David Ruhland erturnte sich mit Platz 3 einen Stockerlplatz, Maximilian Kleidernigg verpasste diesen knapp auf Platz 4, Julian will komplettiert das Trio auf Platz 5. Emilian Weimer erturnte Platz 7, gefolgt von Julian Elsner auf 8.

Hierzu Trainer Prosch: „Bis zum Herbst ist es nun das Ziel die Übungen weiter zu verbessern um die 52 Punkte Marke zu knacken. Sollte das den Turnern möglich sein, ist ein erfolgreiches Abschneiden bei den Bayerischen Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften möglich.“

Ein hervorragendes Ergebnis verzeichneten die Turner der Altersklasse 9. Den Vizemeistertitel erturnte sich Leo Holly, gefolgt von Felix Buchner auf Platz 3 und Vito Bevilacqua auf Platz 4.

Der Titel des oberbayerischen Meisters und der Vizemeistertitel bleiben beim Jahrgang 2007 (AK 10) fest in Hachinger Hand. Jakob Stolle erturnte mit 50,80 Punkten den 1. Platz, Philipp Kleidernigg mit 47,95 Platz 2. Beide Turner zeigten der Konkurrenz die klare Marschrichtung für die anstehenden bayerischen Meisterschaften.

Auch in der Altersklasse 11 zeigten die Unterhachinger Turner ihre Klasse in Bayern. Konrad Seiler erturnte sich den Titel und Pascal Mayser den Vizemeistertitel. Ihre Zugehörigkeit zum Bayernkader untermauerten damit beide klar.

Den Vizemeistertitel in der AK 12 (Jahrgang 2005) erturnte sich mit großartigen 53,40 Punkten Fabian Stemmer vor Vereinskollege Stefanos Charitidis, der auf Platz 3 den Wettkampf beendet.

In der AK 13/14 turnten noch Turner des TSV Unterhachinger. Ab dieser Altersklasse zeigt sich die detaillierte Grundausbildung und die hervorragende Arbeit von Trainern und Turnern. Somit siegt Ilja Alyutin vor Arvid Gansäuer.

Den oberbayerischen Meistertitel erkämpft sich in der AK 15/16 Manuel Neumeier vor Vereinskollege Felix Kriedemann. Beide zeigten einen sauberen Wettkampf und lagen nach dem Sechskampf nur 0,40 Punkte auseinander.

Als „eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen“ bezeichnete Landestrainer Kurt Szilier den Durchgang der ältesten Turner der AK 17/18. Hier siegt Jonas Olbrich vor Vereinskollege Fabian Dauth.

Mit insgesamt 5 oberbayerischen Meistertiteln und weiteren 10 Stockerlplätzen zeigen die Turner einen glänzenden Auftakt in das Turnjahr 2017. Die Nachwuchsarbeit beim TSV Unterhaching trägt weiterhin Früchte. In den kommenden Wochen werden alle weiter an den Übungen feilen, damit die Ausbeute bei den Bayerischen Meisterschaften ebenso groß werden wird.

 

 

 

Lebensräume gestalten - Firmengruppe Schrobenhauser

Unser Partner...